Digitale Erpressung – Schützt mich eine Cyber Versicherung?

Digitale Erpressung – Schützt mich eine Cyber Versicherung?

Nach einer Analyse der Allianz haben sich die Zahl der Cyber-Angriffe in den vergangenen fünf Jahren stark gehäuft. Rund 80 Prozent aller Schäden der Cyber Versicherung wurden von Hackern verursacht. Dabei stechen zwei Vorgehensweisen besonders hervor: Denial of Service-Attacken (DDoS), bei denen die Angreifer die Netzwerke lahmlegen, indem sie diese mit Anfragen überschwemmen. Und digitale Erpressung, bei der die Opfer durch Verschlüsselungssoftware zur Lösegeldzahlung gedrängt werden. Doch kommt eine Cyber Versicherung für diese Art von Schäden auf?

Mehr zum Thema

210325_Welchen_Schutz_bietet_eine_Cyber_Versicherung

Welchen Schutz bietet eine Cyber Versicherung?

Die Cyber-Versicherung schützt vor den finanziellen Folgen nach einem Angriff aus dem Internet. Sie empfiehlt sich besonders für Unternehmen, die auf ihre IT angewiesen sind und wichtige Firmendaten wie auch sensible Kundendaten digital verarbeiten. Um bei einem Hacker-Angriff gut versichert zu sein, ist ein genauer Blick auf die Leistungen der Police unerlässlich. Denn eine Cyber-Versicherung kann bei einer Vielzahl digitaler Gefahren Schutz bieten.

Mehr zum Thema

Datenschutzverletzung und die Cyber Versicherung

Datenschutzverletzung und die Cyber Versicherung

Hacker-Angriffe haben meist zwei Ziele: Sie möchten Unternehmen schädigen, indem sie ihre IT zerstören. Oder sie dienen dazu, Daten abzugreifen. Diese werden dann verkauft, die betroffenen Betriebe erpresst oder schlichtweg dem Image des Unternehmens geschadet. Doch bei einem Datendiebstahl entsteht nicht nur ein Imageschaden. Es wird auch geprüft, ob sich der Betrieb an die Datenschutz-Grundverordnung hielt. Denn diese definiert, wie welche Daten gespeichert werden müssen. Eine Datenschutzverletzung kann zu hohen Schadensersatzansprüchen und Bußgeldern führen.

Mehr zum Thema

210712_Was_tun_beim_Cyber_Angriff_auf_den_Hausrat

Was tun beim Cyber-Angriff auf den Hausrat?

Unsere eigenen vier Wände werden immer smarter. Staubsaugerroboter halten die Böden sauber, Lichter und Rollläden lassen sich über das Smartphone steuern, Kaffeemaschinen, Geschirrspüler und Waschmaschine werden mit dem Heimnetzwerk verbunden. Sogar Schließanlagen mittels Code, Fingerabdruck oder Augenscan sind heutzutage erschwinglich. Die Digitalisierung spielt nicht nur in Unternehmen eine zentrale Rolle, sondern auch in privaten Haushalten. Damit ist unser Hausrat jedoch einem weiteren Risiko ausgesetzt, dass nicht in jeder Hausratversicherung abgedeckt ist: Cyber-Attacken.

Mehr zum Thema